28 Jahre Erfahrung & Kompetenz - MADE IN GERMANY

Die HFB Engineering GmbH ist ein mittelständisches sächsisches Unternehmen, das 1990 gegründet und 1992 als Ingenieurgesellschaft privatisiert wurde. Im selben Jahr wurde am Firmenstandort Leipzig die Produktion von Fassadenelementen aus Glasfaserbeton aufgenommen. 

Neben der Rekonstruktion von Altbauten ist seit nahezu 20 Jahren die Gestaltung von Fassaden mit großformatigen Vorsatzelementen für Neubauten unser Tätigkeitsschwerpunkt. Mittlerweile liegen für das gesamte Bundesgebiet zahlreiche Erfahrungen und Anwendungsfälle vor, für eine große Anzahl von Objekten wurden entsprechende Zustimmungen im Einzelfall (ZiE) als Verwendbarkeits- nachweis eingeholt. Seit Anfang diesen Jahres ist die HFB Engineering GmbH im Besitz der ETA-18/1001 "HFB Fixing for GRC and concrete stone panels" (ETA-18/1001 of 2018/12/17)

Die HFB Engineering GmbH ist Mitglied im FVF Fachvereinigung Faserbeton e.V.. Mit der HTWK Leipzig besteht seit Jahren eine enge Partnerschaft im Rahmen von FuE-Vorhaben bzw. bei der Arbeit mit den Studenten. Bei Vorhaben in der Schweiz arbeiten wir seit vielen Jahren erfolgreich mit dem Unternehmen GFT Fassaden AG zusammen. 

Seit dem Jahr 2014 ist das Unternehmen Mitglied im Verein C³ - Carbon Concrete Composites e.V. , der sich der Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet des Carbonbetons verschrieben hat. Unter dessen Führung werden aktuell eine Vielzahl von Forschungsvorhaben realisiert; die HFB Engineering GmbH wirkt aktuell innerhalb des Vorhabens V4.14 "Entwicklung von Lösungen für Bauelemente aus Carbonbeton mit integrierten bauklimatischen Funktionen" mit. 

Die HFB ist vom TÜV SÜD zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 (Zertifikat).

 

Alexander Quartier Berlin

Fassadenfertig!
Direkt südlich des Alexanderplatzes in Berlin, hinter dem Einkaufszentrum Alexa, errichtete Züblin von Anfang 2017 bis Ende 2019 ein…

mehr

Düsseldorf wird zur Großbaustelle

An der Düsseldorfer Universitätsklinik läuft ein riesiges Modernisierungsprogramm.
Bis 2020 sollen 338 Millionen Euro in 14 Bauprojekte fließen.

Am…

mehr